Museum grenzenlos. Kunst–Design

Diese Ausstellung  bringt zwei Institutionen zusammen – die Kunstmuseen Krefeld und den in Dunkerque (Dünkirchen) beheimateten Regionalfonds für zeitgenössische Kunst von Nordfrankreich, kurz FRAC Grand Large – Hauts-de-France.

Beide verfolgen das Ziel, ihrem Publikum Kunst und Design näher zu bringen. Dieses Jahr verbinden sie zudem 50 Jahre Städtepartnerschaft – Anlass für ein besonderes „aller-retour“: Bis zum Herbst gastieren Werke der Sammlung des FRAC in Krefeld, 2025 findet der Gegenbesuch in Dünkirchen statt.

Mehr als 100 Werke von rund 65 Künstler:innen und Designer:innen des FRAC Grand Large, darunter viele interaktive, veränderliche Kunstwerke sowie experimentelles Design sind vorübergehend in Haus Lange Haus Esters eingezogen.

Die Künstler: innen und Designer: innen dieser Gruppenausstellung überschreiten auf experimentelle Weise Grenzen, hinterfragen das Erbe der Moderne kritisch und versetzen die Besuchenden in eine aktive Rolle. Sie fragen: Wo, wann und wie kann Kunst stattfinden? Welche Rolle spielen Alltag, Moden und Menschen darin? Die französische Perspektive dieses Ausstellungsprojekts erweitert so unser Verständnis der wichtigsten Kunst- und Designentwicklungen der Gegenwart. (Bild: Dirk Rose)

Bis 08.09.2024 
Haus Lange Haus Esters
Wilhelmshofallee 91–97
47800 Krefeld
https://kunstmuseenkrefeld.de/